Headbilder_PEUGEOT_1.jpg

Rallye Dakar 2017: Löwenstarke Leistung von PEUGEOT auf den ersten Etappen

Bei der aktuellen Rallye Dakar ist das Team PEUGEOT Total mit vier neuen PEUGEOT 3008 DKR an den Start gegangen. Bereits am dritten Tag konnte das PEUGEOT Team einen Dreifach-Erfolg feiern und liegt in Führung.

Auf der engen ersten Etappe mit nur 39 Wertungskilometern ging es für das Team PEUGEOT Total vom Start in Paraguay Richtung Süden zum Ziel in Resistencia in Argentinien. Der erste Auftritt der Rallye Dakar in Paraguay – das 30. Land, das die Rallye besucht hat – hatte es in sich. Die vier Fahrercrews von PEUGEOT berichteten, wie anspruchsvoll der erste Teil der Prüfung war. Dennoch verlief der Auftakttag für die Löwenmannschaft ohne Probleme: Die Piloten platzierten sich alle unter den ersten zwölf.


Auf der zweiten Etappe sicherte sich Sébastien Loeb mit seinem PEUGEOT 3008 DKR den ersten Etappensieg bei der diesjährigen Wüstenrallye. Der PEUGEOT Pilot und sein Beifahrer Daniel Elena waren bereits bei der ersten Zwischenzeit des insgesamt 803 Kilometer langen Teilstücks von Resistencia nach San Miguel de Tucumán – darunter 275 Wertungskilometer – die Schnellsten und bestimmten danach das Tempo. Auf der sehr schnellen zweiten Etappe spielte der neue PEUGEOT 3008 DKR seine verbesserte Aerodynamik aus. Unterstrichen wurde dies von Carlos Sainz, der als Dritter ins Ziel kam. Sébastien Loeb übernahm dank des ersten Etappensiegs gleichzeitig auch mit 28 Sekunden Vorsprung die Führung in der Gesamtwertung.


Die starke Leistung des zweiten Tages konnte das Team PEUGEOT Total auf der 780 Kilometer langen dritten Etappe von San Miguel de Tucumán nach San Salvador de Jujuy noch grandios steigern: Vorjahressieger Stéphane Peterhansel gewann das Teilstück der Rallye Dakar vor seinem Teamkollegen Carlos Sainz. Sébastien Loebs dritter Platz machte das Tages-Triple für das Team perfekt. Die Piloten passierten an diesem Tag mit 4.960 Metern den höchsten Punkt bei der diesjährigen Rallye Dakar. Extreme Höhenunterschiede sowie Temperaturschwankungen zwischen 3 und 32 Grad machten sowohl den Fahrern als auch Motoren zu schaffen.


Im Gesamtklassement führen Loeb/Elena nun vor Sainz/Cruz und Peterhansel/Cottret – also Dreifach-Führung für PEUGEOT! Cyril Despres rangiert auf dem siebten Platz.

Zurück

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen gemäß Messverfahren RL 80/1268/EWG in der jeweils gültigen Fassung, können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen kostenlos erhätlich ist oder über www.dat.de im Internet zum Download bereit steht.